Onkologie

Onkologie

Diagnostik und Therapie
bösartiger Erkrankungen

Viele Menschen werden irgendwann in ihrem Leben mit der Diagnose einer bösartigen Krankheit konfrontiert. Die Häufigkeit steigt. Dies ist auch durch die steigende Lebenserwartung in unserer Gesellschaft begründet.

 

Auf kaum einem Gebiet der Medizin wird so intensiv geforscht wie in der Onkologie (Krebsmedizin). So konnte in den letzten Jahren eine ständige Verbesserung der Heilungsraten und Behandlungserfolge erreicht werden.

Die internistische Onkologie befasst sich mit der medikamentösen Tumortherapie. Dabei werden die Begleiterkrankungen des Patienten besonders berücksichtigt, um die Therapie möglichst verträglich und nebenwirkungsarm zu gestalten.

In Deutschland ist bei Frauen der Brustkrebs (Mammakarzinom) die häufigste bösartige Krankheit, bei Männern ist es der Prostatakrebs. Bei beiden Geschlechtern steht der Darmkrebs an der zweiten Stelle der Häufigkeitsstatistik, Lungenkrebs an dritter Stelle.